Bestellt vor 23.45 Uhr = heute versandt
Kostenloser Versand ab 50 €
60 Tage Probezeit + kostenlose Rückgabe
10 jahre
0

Vorübergehend 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.Jetzt 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.

Bestellt vor 23.45 Uhr = heute versandt
Kostenloser Versand ab 50 €
60 Tage Probezeit + kostenlose Rückgabe

Vorübergehend 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.Jetzt 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.

Beliebte Dashcams

Mehr sehen

AZDome M550 3CH

Die beste 3CH Dashcam auf dem Markt. Filmt alles im und um das Auto herum. Die AZDome M550 wurde speziell für den Einsatz in Taxis oder Lehrwagen entwickelt, passt aber auch perfekt in jedes andere Auto. Sie filmt in gestochen scharfer 4K-Qualität und ist

Video thumbnail

Bestes Budget Dashcam 2023

Jetzt ansehen

Inkl. MwSt.
Auf Lager
Nicht auf Lager

Zum Warenkorb hinzufügen

Danke für Ihren Besuch bei Allcam. Wir sind seit 10 Jahren die Experten für Autokameras. Mit über 150 Dashcam-Kameramodellen auf Lager haben wir das größte Angebot in den Niederlanden. Tausende von Kunden in den Niederlanden schätzen uns für unseren persönlichen Service und die schnelle Lieferung. An Werktagen vor 23.45 Uhr bestellt = morgen geliefert. Sie können Ihre Autokamera innerhalb von 60 Tagen kostenlos zurückgeben. Schauen Sie sich um oder kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung.

Auch für Geschäftskunden bieten wir passende Lösungen. Unsere LKW-Dashcams helfen vielen Fahrern und Transportunternehmen Schäden zu reduzieren und viele Taxifahrer vertrauen auf unsere speziellen Taxi-Dashcams. Auch für eingebaute Spezialisten oder Cloud-Flottenmanagement-Lösungen sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.


Eine Dashcam - auch Autokamera oder Armaturenbrettkamera genannt - ist eine kleine Kamera im Auto, die alles filmt, was auf der Straße passiert. Man platziert eine Dashcam an der Windschutzscheibe, meist hinter dem Innenspiegel, und schließt sie mit einem Autoladegerät mit langem Kabel an den Zigaretteneingang des Autos an. Sobald die Dashcam mit Strom versorgt wird (wenn Sie das Auto starten), schaltet sie sich ein und beginnt mit der Aufzeichnung, und wenn Sie das Auto abstellen, schaltet sie sich wieder aus. Sie müssen sich also im Grunde um nichts kümmern.

In die Dashcam steckt man eine Micro-SD-Karte, auf der alle Videos gespeichert werden. Eine Dashcam speichert die Videos in kurzen Fragmenten von meist 3 oder 5 Minuten. Sobald die SD-Karte voll ist, werden die ältesten Videos automatisch gelöscht, um Platz für neue Aufnahmen zu schaffen. Dadurch zeichnet die Dashcam kontinuierlich auf, so dass immer die neuesten Fahrten gespeichert werden, diese Funktion wird Loop-Aufnahme genannt.

Die Kapazität der Micro-SD-Karte und die Qualität der Videos bestimmen letztlich, wie viele Videos gespeichert werden können. Die meisten Dashcams unterstützen Micro SD-Karten bis zu 128gb oder sogar 256gb, das reicht für rund 20 bzw. 40 Stunden FullHD-Videos. Bei einer 2CH Dashcam mit Rückfahrkamera wird die Gesamtaufnahmezeit natürlich geringer, da die Dashcam dann zwei Videos gleichzeitig speichern muss.

Ein weiteres einzigartiges Merkmal einer Dashcam ist der G-Sensor. Dieser Vibrationssensor erkennt, wenn es zu einer Kollision kommt und speichert in diesem Fall das aktuelle Video sicher ab. Diese gesicherten Videos können durch die Loop-Aufnahme nicht mehr überschrieben werden, so dass die wichtigsten Videos immer gespeichert sind.


Bildqualität einer Dashcam

Dashcam AuflösungDashcams oder Autokameras gibt es in allen Formen und Größen und mit allen möglichen Funktionen. Die meisten Menschen kaufen jedoch eine Dashcam mit guter Bildqualität. Die meisten Dashcams filmen mindestens mit FullHD-Auflösung, aber es gibt auch viele Dashcams mit 2K (QuadHD) oder 4K-Auflösung. Die Auflösung gibt an, aus wie vielen Pixeln die Videos bestehen und zeigt somit an, wie "groß" die Videos am Ende sind.

Auch wenn die Auflösung nicht unbedingt etwas über die Bildqualität der Dashcam aussagt, ist sie ein wichtiger Faktor. Denn größere Videos mit mehr Pixeln erlauben es, mehr Details - wie Personen oder Nummernschilder - zu erfassen. Ein Nachteil einer hochauflösenden Dashcam ist, dass die Dateien viel größer sind und man daher weniger Videos auf einmal auf der SD-Karte speichern kann. Fast alle Dashcams bieten daher auch die Möglichkeit, die Auflösung niedriger einzustellen.

Ein weiterer wichtiger Faktor beim Kauf einer Dashcam ist die Anzahl der fps (frames per second). Die meisten Dashcams zeichnen mit 30 Bildern pro Sekunde auf, was im Grunde 30 Bilder pro Sekunde bedeutet. Einige Autokameras können auch mit 60 oder sogar 120 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Die Videos sind dann viel flüssiger und es ist auch einfacher, sich etwas in Zeitlupe anzusehen. Allerdings sind die Dateien bei 60fps auch doppelt so groß wie bei 30fps, was wiederum bedeutet, dass die SD-Karte schneller voll ist.


Montage an der Windschutzscheibe

Dashcam-Halterung

Eine Dashcam wird in der Regel an der Windschutzscheibe montiert, am besten an einer Stelle, an der sie für den Fahrer nicht zu sehr auffällt, aber dennoch die Straße gut aufnimmt. Die rechte Seite hinter dem Rückspiegel ist oft ein guter Platz. Einige Dashcams können auch auf dem Armaturenbrett montiert werden, aber die Sicht ist oft nicht so gut. Außerdem stehen die Aufnahmen dann auf dem Kopf, was man manchmal mit Software korrigieren kann.

Die meisten Menschen kaufen eine Dashcam mit einer selbstklebenden Halterung. Hier bleibt die Halterung an der Scheibe und man kann die Dashcam in der Regel leicht von der Halterung lösen. Der Vorteil einer Dashcam mit einer selbstklebenden Halterung ist, dass sie oft sicherer ist und weniger Vibrationen erzeugt. Einige Dashcams haben (auch) eine Saugnapfhalterung. Diese Dashcams sind etwas einfacher anzubringen und zu entfernen, allerdings sind diese Autokameras oft etwas empfindlicher gegenüber Vibrationen und die Saugnäpfe verlieren mit der Zeit ihre Saugkraft.

Es gibt auch Dashcams, die Sie über den vorhandenen Innenspiegel Ihres Autos anbringen können. Dabei handelt es sich oft um "Full Mirror"-Dashcams, die auch als digitaler Innenspiegel fungieren. Das Bild der Rückfahrkamera wird bei diesen Dashcams in voller Größe auf dem Bildschirm angezeigt. Vor allem Besitzer von Wohnmobilen oder Transportern kaufen eine solche Dashcam.


Als Einparkhilfe

Dashcam ParkmodusDie Anschaffung einer Dashcam für das Auto kann auch als Einparkhilfe für das Auto sehr nützlich sein. Eine Dashcam mit Parkmodus hält für Sie ein Auge offen, wenn Sie selbst nicht in der Nähe sind. Der Parkmodus oder Parkmodus einer Dashcam ist ein spezieller Aufnahmemodus, bei dem die Dashcam im Standby-Modus ist (oder kontinuierlich in niedriger Auflösung aufnimmt), wenn die Zündung des Autos ausgeschaltet ist. Sie beginnt dann automatisch mit der Aufnahme, wenn jemand vor das Auto läuft oder fährt. Sie ist also ideal, wenn Sie häufig unter Vandalismus oder Parkschäden zu leiden haben. Um eine Dashcam im Parkmodus zu nutzen, muss sie mit einer Dauerstromversorgung oder einem Batteriepack verbunden sein. Weitere Informationen finden Sie in diesem Blogartikel zum Parkmodus einer Dashcam.


Als Einparkhilfe

Bei vielen 2CH Dashcams mit Rückfahrkamera ist es möglich, die Autokamera auch als Einparkhilfe zu nutzen. Diese Dashcams haben einen extra Anschluss an der Rückfahrkamera, den man an die Stromversorgung der Rückfahrscheinwerfer anschließen kann. Sobald Sie den Rückwärtsgang einlegen, wird das Bild der Rückfahrkamera zusammen mit den Einparklinien vollständig auf dem LCD-Bildschirm angezeigt.


Weitere Funktionen einer Dashcam

Beim Kauf einer Dashcam gibt es noch ein paar weitere Dinge zu beachten. Bei Dashcams mit WiFi ist es möglich - innerhalb der Reichweite der Dashcam - eine Verbindung zur Dashboard-Kamera mit dem Handy oder Tablet herzustellen. Hier können Sie gespeicherte und Live-Bilder ansehen oder herunterladen sowie Einstellungen ändern. Mit einer Cloud-Dashcam können Sie sich sogar aus der Ferne mit Ihrer Dashcam verbinden, allerdings benötigen Sie dazu eine Internetverbindung in Ihrem Auto.

Kaufen Sie eine GPS-Dashcam, wenn Sie auch Videostandorte und Geschwindigkeit aufzeichnen möchten. Später können Sie sich dann auch die gefahrene Strecke ansehen. Mit ADAS auf einer Dashcam gibt die Autokamera Benachrichtigungen in gefährlichen Situationen auf der Straße, zum Beispiel wenn Sie sich einem Auto mit hoher Geschwindigkeit nähern oder unbemerkt die Spur wechseln. Bei einigen Dashcams ist es möglich, einen CPL-Filter über das Objektiv zu setzen. Dieser wirkt wie eine Polaroid-Sonnenbrille und kann störenden Reflexionen auf dem Armaturenbrett entgegenwirken.


Dashcam mit oder ohne LCD-Bildschirm

Dashcam mit LCD-BildschirmNeben den oben genannten Merkmalen unterscheidet man Dashcams mit und ohne LCD-Bildschirm. Eine Dashboardkamera mit LCD-Bildschirm ist etwas komfortabler zu bedienen, aber auch etwas größer und auffälliger. Der LCD-Bildschirm kann auch nützlich sein, um bestimmte Videos schnell zu überprüfen. In der Regel wird der LCD-Bildschirm mit Hilfe eines Bildschirmschoners nach ein paar Minuten Fahrt automatisch abgedunkelt, damit er nicht zu sehr stört.

Dashcams ohne LCD-Bildschirm sind etwas kompakter und fallen im Auto weniger auf. Diese Autokameras steuern Sie mit Ihrem Smartphone oder Tablet und schauen sich die Bilder auch über Wifi an. Es ist Geschmackssache, ob man sich lieber für eine Dashcam mit oder ohne LCD-Bildschirm entscheidet.


Anzahl der Kameras

2CH dashcamEine Standard 1CH (1 'Kanal' oder Kanal) Dashcam wird vorne angebracht und filmt alles, was vor einem auf der Straße passiert. Eine 2CH oder Dual Dashcam ist oft eine 1CH Dashcam mit einer zusätzlichen Kamera für den hinteren Teil des Autos. Diese hintere Kamera wird mit einem langen Kabel an die vordere Dashcam angeschlossen und beide Kameras nehmen gleichzeitig auf. Das Filmmaterial wird separat auf der SD-Karte gespeichert, die sich in der vorderen Dashcam befindet.

Es gibt auch 3CH und 4CH Dashcams mit 3 bzw. 4 Kameras, mit denen man fast alles im oder am Auto aufzeichnen kann. 3CH Dashcams sind oft Autokameras mit zusätzlicher Innenraumkamera und werden daher häufig von Taxis oder Fahrschulen eingesetzt. 4CH Dashcams sind beliebt für Lastwagen oder Transporter.

Sehen Sie sich diesen Artikel mit 6 Tipps zum Kauf einer Dashcam an, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, welche Dashcam Sie kaufen sollen.


Das Wichtigste in Kürze

Um mit Ihrer Dashcam zu filmen, benötigen Sie in der Regel nur eine SD-Karte. Auf der SD-Karte werden alle Dateien der Dashcam gespeichert. Das funktioniert eigentlich genauso wie bei einer Foto- oder Videokamera. Die meisten Dashcams werden standardmäßig ohne SD-Karte ausgeliefert, in anderen Fällen wird sie im Titel oder in der Beschreibung ausdrücklich erwähnt (die Angabe ist meist die Kapazität der mitgelieferten Karte, z.B. LUKAS LK-9379 WD 16gb).

Um eine Dashcam professionell oder unauffällig im Auto zu verstecken, kann man ein Dauernetzteil verwenden. Dieses Netzteil wird in den Sicherungskasten oder eine andere Steckdose des Autos gesteckt und versorgt die Dashcam mit Strom (auch wenn die Zündung z.B. für den Parkmodus ausgeschaltet ist). Ein weiterer Vorteil ist natürlich, dass der Zigarettenanzünder im Auto zum Laden des Handys frei bleibt.


Gesetzgebung

In den Niederlanden und den meisten anderen europäischen Ländern ist das Filmen mit einer Dashboardkamera einfach erlaubt. Sie können also in unserem Land unbesorgt eine Dashcam kaufen. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie Dashcam-Videos ins Internet stellen, vor allem wenn Personen oder Nummernschilder auf dem Bild zu erkennen sind. Im Falle einer schweren Straftat oder eines Verbrechens ist es besser, die Aufnahmen der Dashcam sofort der Polizei zu übergeben.

Dashcams sind nicht in jedem Land erlaubt. Das Filmen mit einer Dashboard-Kamera ist in folgenden Ländern verboten und kann zu (sehr) hohen Geldstrafen führen:

- Deutschland
- Luxemburg
- Österreich
- Schweiz
- Spanien
- Portugal

Bei Fahrten in oder durch diese Länder sollte man daher die Dashcam (am besten inklusive Halterung) von der Windschutzscheibe entfernen. Informieren Sie sich auf der ANWB-Website über die aktuellen Bestimmungen für das jeweilige Land.

Allcam Niederlande
Allcam Belgien
Allcam Frankreich
Dashcamdeal.com
AZDome Niederlande
Vantrue Niederlande
Nanocam


Für die Versicherung

Dashcams sind in vielen Ländern beliebt, in einigen Ländern ist der Einsatz einer Dashcam sogar Pflicht. In diesen Ländern hat man keinen Anspruch auf eine Kfz-Versicherung, wenn man keine Dashcam im Auto hängen hat. Unter anderem in Russland und Südkorea gibt es diese Pflicht, und niemand fährt mehr ohne Dashcam auf der Straße.

In vielen anderen Ländern - auch im Vereinigten Königreich - erhalten Sie einen Rabatt auf Ihre Kfz-Versicherung, wenn Sie eine Dashcam verwenden. Der Einsatz einer Dashcam spart den Versicherungsgesellschaften so viel Zeit und Geld, dass sie die Versicherungsprämie senken können. Die Verwendung von Dashcam-Aufnahmen erspart den Unternehmen viel Zeit bei der Klärung der Schuldfrage bei einem Unfall. Außerdem verlieren die Versicherungsgesellschaften viel Geld durch ungerechtfertigte Auszahlungen, weil die Schuldfrage bei einem Unfall nicht richtig geklärt werden kann. Darüber hinaus spart der weit verbreitete Einsatz von Dashcams eine Menge Geld, weil Unfälle durch vorsichtigeres Fahren bereits im Vorfeld verhindert werden. Das macht den Einsatz einer Dashboard-Kamera kostengünstig und sicher.


Beweise für Polizei oder Justiz

Immer häufiger hört man in den Medien, dass die Polizei oder die Justiz auf der Suche nach Zeugen eines Verbrechens nach Dashcam-Aufnahmen fragt. Da eine Dashcam grundsätzlich kontinuierlich aufzeichnet, ist sie der ideale Zeuge bei Verbrechen oder Vergehen. Glücklicherweise ist die Bildqualität der meisten Dashcams, die man heutzutage kaufen kann, so gut, dass Personen und Nummernschilder auf dem Bild leicht zu erkennen sind. Dashcam-Bilder dienen daher in immer mehr Ermittlungs- und Gerichtsverfahren als entscheidendes Beweismittel und tragen damit indirekt zu einer sichereren Gesellschaft bei.


Wie steht es um die Privatsphäre?

Eine berechtigte und wichtige Frage, die sich stellt, wenn Aufnahmen in der Öffentlichkeit gemacht werden: was ist mit der Privatsphäre? Natürlich bedeutet die Tatsache, dass es in den Niederlanden erlaubt ist, in der Öffentlichkeit zu filmen, nicht unbedingt, dass jedes Dashcam-Ereignis einfach ins Internet gestellt werden sollte. Wir glauben an die Mobilität und die Möglichkeit, sich frei zu bewegen - so diskret wie möglich. Wir raten daher davon ab, Dashcam-Bilder einfach ins Internet zu stellen, auch wenn die Situation gefährlich, frustrierend oder lustig ist. Besser ist es, das Bildmaterial an die Polizei zu schicken, damit diese entscheiden kann, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind. Wenn Sie Dashcam-Aufnahmen ins Internet stellen, machen Sie Nummernschilder und Gesichter unkenntlich. Es gibt verschiedene Apps und Videobearbeitungsprogramme, mit denen dies ohne großen Aufwand möglich ist.


Dashcam-Einbau, selber machen oder machen lassen?

 

Wir werden oft gefragt, ob wir auch Armaturenbrettkameras einbauen, wir machen das nicht selbst. Eine Dashcam selbst einzubauen ist ganz einfach. Wenn Sie eine Dashcam kaufen, wird oft ein Autoladegerät mitgeliefert. Sie schließen es einfach an den Zigarettenanzünder des Autos an. Das Kabel loszuwerden ist oft die meiste Arbeit, dafür können Sie die Kabelsätze verwenden, die wir als Zubehör anbieten.

Um eine Dashboard-Kamera professionell einbauen zu lassen, eventuell mit einer Dauerstromversorgung, können Sie zu Ihrem Autohändler oder einer anderen Werkstatt gehen. Die meisten Firmen berechnen dafür etwa 1 bis 1,5 Stunden Lohn, bei 2CH-Dashcams etwas mehr, da hier das Kabel nach hinten verlegt werden muss.


Verwendung einer Dashcam außerhalb des Autos

Gelegentlich werden wir gefragt, ob eine Dashcam auch außerhalb des Autos verwendet werden kann, um zum Beispiel das Auto von außen zu überwachen. Prinzipiell ist das möglich, vorausgesetzt, Sie haben einen Stromanschluss für Ihre Dashcam. Zu Hause können Sie eine Dashcam zum Beispiel mit einem Handy-Ladegerät an das Stromnetz anschließen. Die Montage einer Dashcam im Freien ist nicht möglich, da Dashcams (mit Ausnahme einiger Motor-Dashcams) nicht wasserdicht sind. Außerdem müssen Sie sich Gedanken über die Befestigung machen, denn Dashcams werden standardmäßig mit Saugnapf- oder Aufkleberhalterungen geliefert, die an einer schrägen Windschutzscheibe befestigt werden. Nicht bei allen Dashcams ist es möglich oder einfach, die Dashcam in die richtige Position zu bringen.

Vergleichen 0

Fügen Sie ein anderes Produkt hinzu (max. 5)

Vergleich starten