Bestellt vor 23.45 Uhr = heute versandt
Kostenloser Versand ab 50 €
60 Tage Probezeit + kostenlose Rückgabe
10 jahre
0

Vorübergehend 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.Jetzt 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.

Bestellt vor 23.45 Uhr = heute versandt
Kostenloser Versand ab 50 €
60 Tage Probezeit + kostenlose Rückgabe

Vorübergehend 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.Jetzt 5% Rabatt auf alle Dashcams. Geben Sie den Rabattcode 'Dashcam' an der Kasse ein.

Durch Allcam

Abzeichen sind nicht leicht zu lesen

Haben Sie eine (teure) Dashcam mit guter Auflösung gekauft, aber die Nummernschilder sind trotzdem nicht lesbar? Gehen Sie die folgenden Schritte durch, um das Problem zu lösen.

  1. Bilder am Computer ansehen
    Zunächst können Sie die Bilder auf Ihrem PC oder Laptop ansehen, indem Sie die SD-Karte aus der Dashcam entfernen und eine Videodatei abspielen. Wenn Sie die Videos auf Ihrem Handy oder der Dashcam selbst ansehen, ist die Qualität oft viel schlechter als auf dem Computer. Die Bilder werden in der Regel über WiFi komprimiert und der LCD-Bildschirm Ihres Telefons oder der Dashcam ist oft zu klein, um Details zu erkennen.
  2. Auflösung anpassen
    Wenn die Bilder über den Computer immer noch enttäuschend sind, könnte es sein, dass die Auflösung nicht richtig eingestellt ist. Bei vielen Dashcams ist die höchste Auflösung oft auch die mit der geringsten Anzahl von Bildern pro Sekunde, z.B. 24fps. Insbesondere für das Erkennen von Nummernschildern an fahrenden Autos kann es sinnvoll sein, die Auflösung auf eine höhere Anzahl von Bildern pro Sekunde einzustellen, zum Beispiel 720p oder 1080 60fps.
  3. Einstellungen ändern
    Neben der Auflösung können Sie bei vielen Dashcams auch andere Einstellungen vornehmen, die für bessere Videos sorgen. Manchmal können Sie die Bildqualität erhöhen oder die Belichtung an die Gegebenheiten anpassen. Beachten Sie jedoch, dass dies in der Regel mehr Daten verbraucht, was bedeutet, dass Sie weniger Videos auf der SD-Karte speichern können.
  4. Dashcam mit unzureichender Qualität
    Die Qualität der Bilder wird in erster Linie durch die Qualität des verwendeten Bildsensors und Chips bestimmt (und damit nicht durch die Auflösung oder andere Merkmale). Sind diese nicht gut, kann die Dashcam theoretisch noch Bilder in 4K-Auflösung aufnehmen, auf denen man keine Nummernschilder lesen kann. Sehen Sie sich daher vor dem Kauf immer einige Bilder der Dashcam an, um festzustellen, ob die Qualität Ihren Erwartungen entspricht.
  5. Zu dunkle Umgebung
    Es ist für fast alle Kameras unmöglich, in völliger Dunkelheit gute Aufnahmen zu machen. Selbst wenn Ihre Dashcam also mit einem guten Bildsensor oder Nachtsichtgerät ausgestattet ist, kann die Qualität in der Dunkelheit enttäuschend sein.
Vergleichen 0

Fügen Sie ein anderes Produkt hinzu (max. 5)

Vergleich starten